- Konzerte in Berlin -

In keiner Stadt Deutschlands ist so viel los wie in Berlin. Die Stadt bietet ein so immens großes Freizeitangebot, dass Langeweile hier absolut ein Fremdwort ist. Neben einem riesigen Gastronomie- und Clubangebot ist Berlin auch ganz besonders wegen seines vielfältigen Kulturangebotes attraktiv. Überall über die ganze Stadt verteilt, gibt es viele Kinos, Theater und andere Kunstveranstaltungen, wobei speziell Konzerte sich auch einer ganz besonders großen Beliebtheit erfreuen.
Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele Konzerte bzw. Konzertveranstaltungen wie in Berlin. Dementsprechend breit gefächert ist das musikalische Angebot, das von Klassik, Jazz & Blues über Rock & Pop bis Alternativ geht.
Ganz besonders toll und attraktiv sowohl von der Location als auch vom Musikprogramm sind hierbei die beiden sehr großen, legendären Openair-Bühnen: die "Waldbühne" im Westen (mit 22.000 Plätzen) sowie die "Wuhlheide" im Osten (mit 17.000 Plätzen). Hier spielen von Juli bis September jeweils die ganz großen nationalen und internationalen Musikstars und Bands. Zur gleichen Zeit fungiert das Berliner "Olympiastadion" natürlich auch als riesengroße Openair-Bühne (mit 74.000 Plätzen).
Ebenso angesagt und beliebt für den Auftritt von bekannten Musikgrößen ist die ganz in der Nähe des ehemaligen Tempelhofer Flughafens gelegene "Columbiahalle" (mit 3.500 Plätzen) als auch die "Max-Schmeling-Halle" im Prenzlauer Berg (mit einer Kapazität für rund 11.000 Besuchern) sowie die ganz neue und erst im Herbst 2008 eröffnete "o2-world"-Arena in Friedrichshain (mit 17.000 Plätzen). Daneben gibt es weitere zahlreiche Konzertorte, wo sowohl musikalische Nonames (unterschiedlichster musikalischer Richtung) als auch wesentlich bekanntere Musiker auftreten, wie das "Tempodrom" in Kreuzberg, das "Huxleys" in Neukölln, das "Kesselhaus" und der "Frannz Club", die jeweils zum Areal der "Kulturbrauerei" im Prenzlauer Berg gehören, das sehr angesagte "Lido" in Kreuzberg und das auf dem "RAW"-Gelände gelegene "Astra" in Friedrichshain oder der ebenso in Friedrichshain sich befindliche "Postbahnhof". Auch in (Revue-)Theatern wie der "Admiralspalast" oder der "Friedrichsstadtpalast" in Mitte finden regelmäßig größere Konzerte aus der "Rock & Pop"-Richtung statt.
In Berlin gibt es openair aber auch klassische Konzerte wie im "Botanischen Garten" in Zehlendorf oder auf dem Gelände der "Kulturbrauerei". Andere beliebte "Indoor-Locations" für klassische Musik sind natürlich die von der Akustik atemberaubende "Philharmonie" im Tiergarten oder das "Konzerthaus Berlin" sowie der "Berliner Dom" in Mitte.
Für Konzerte in Berlin im Bereich "Jazz & Blues" sind auch die "Philharmonie" als auch das "Konzerhaus Berlin" bekannt.

Einmal im Jahr verwandelt sich jedoch ganz Berlin zu einer riesigen Konzert-Stadt, und zwar immer am 21. Juni, dem kalendarischen Sommeranfang, zur "La Fête de la Musique". Auf weit über 50 Bühnen über ganz Berlin verteilt, finden dann stets Konzerte jeglicher Musikrichtung von bekannten als auch weniger bekannten Musikern statt, die für jeden kostenlos sind.

Eventsuche

Ortesuche

Eventcharts